Arrangement

Schwerpunkte

Während es beim Komponieren darum geht, etwas Neues zu schaffen, wird beim Arrangieren einer bestehenden Komposition eine neue Form gegeben. Hierbei ist es mir besonders wichtig, egal in welche Musikrichtung ein Stück arrangiert wird, dass immer die richtige Emotion und Atmosphäre transportiert wird. Das kann insbesondere dann, wenn ein Musikstil eine andere Harmonisierung erfordert, eine ziemliche Herausforderung sein. Um so wichtiger ist es hier, feinfühlig ans Werk zu gehen anstatt einfach nur Klischees zu bedienen. Die Klischees zu kennen ist dennoch auch eine gute Hilfestellung dabei.

Arrangement kommt auch dann zum Zuge, wenn das Original nicht verändert, aber durch weitere Instrumente ergänzt werden soll, zum Beispiel wenn eine Rockband Ihre Stücke mit einem Orchester zusammen aufführen möchte.

Angebot

Ebenso wie beim Komponieren ist der Aufwand hier sehr unterschiedlich, zum Beispiel erfordert ein Arrangement für ein ganzes Symphonieorchester wesentlich mehr Zeit als für eine 4-Mann-Rockband. Deswegen kontaktiert Ihr mich am besten direkt und wir planen gemeinsam ein Angebot.

Werdegang

Das Arrangieren fing bei mir zeitgleich an, als ich mit 12 Jahren begann mit Cubase zu komponieren. Dadurch, dass ich stilistisch ziemlich querbeet Musik höre, war es für mich auch immer spannend, mich an verschiedenen Musikstilen auszuprobieren. Im Jahr 2006, als ich die Möglichkeiten dazu bekam, begann ich auch für Orchester zu arrangieren und habe die Möglichkeiten der einzelnen Instrumente studiert.